Gott, Geld und Gewissen

Am Donnerstag, den 27.06., besuchte uns Norbert Wolf, einer der beiden Unternehmensleiter der Steyler Bank, und berichtete uns, wie die Steyler Missionare versuchen mit Geld die Welt zu “fair-ändern”.

Die Steyler Bank wurde 1964 als bis heute einzige europäische Missionsbank von den Steyler Missionaren in Sankt Augustin gegründet. Die Idee war mittels des eingenommen Gewinns Missionsprojekte auf der ganzen Welt zu unterstützen. Dabei ruht das System der Bank auf drei Säulen:

  • Ethische Geldanlagepolitk: Es wird kein Geld in Unternehmen angelegt, die kontroversen Geschäftspraktiken, wie etwa Kinderarbeit, nachgehen, oder deren Branche an sich kontrovers ist, wie beispielsweise die Rüstungsindustrie. Die Bank bezieht sich dabei auf das Rating einer unabhängigen Ratingagentur.
  • Ethik in der Beratung: Die Steyler Bank achtet auf Fairness und Transparenz gegenüber den Kunden. So gibt es beispielsweise keine finanziellen Zusatzanreize für Berater.
  • Ethische Gewinnverwendung: Wie schon erwähnt kommt der Gewinn der Bank den Hilfsprojekten der Steyler Missionare in Ländern, wie zum Beispiel Indien oder Brasilien, zu Gute. Was genau für Projekte unterstützt wurden, wird jährlich in einem Bericht veröffentlicht.

Herr Wolf klärte uns dabei über die verschiedenen Anforderungen, die die Bank an Unternehmen stellt, auf und legte dar, was man als Kunde an Investmentmöglichkeiten geboten bekommt. Man habe als Bankkunde die Möglichkeit, ähnlich wie bei Fair-Trade- oder Bioprodukten, “mit seinem Geldbeutel” Unternehmen zum Umdenken zu bewegen. Er persönlich habe schon öfters mit Geschäftsleitern gesprochen, deren Unternehmen sich im Rating der Bank verschlechtert hatten und dargelegt, was verbessert werden müsste.

Die anwesenden Gäste und Bundesbrüder stellten anschließend an den Vortrag noch zahlreiche Fragen. Viele davon bezogen sich direkt auf die Steyler Bank und ihre Arbeit, aber einige wollten auch Herrn Wolfs persönliche Meinung bzw. Einschätzung zu aktuellen Themen, wie beispielsweise die Eurokrise, hören.

Wir danken Hern Wolf für die Einblicke in das Konzept der „ethische Geldanlagen“ dieser etwas andere Art von Bank.

VortragWolf1
VortragWolf3
VortragWolf5
VortragWolf2
Gott, Geld und Gewissen