Zu Besuch beim VDSt Kiel

Im Rahmen der VDSt-Verbandslotterie waren wir am letzten Juniwochenende mit sieben Burschen und zwei Fuxen zum Gegenbesuch beim VDSt Kiel. Das erste Auto fuhr bereits am Donnerstag Abend los. Nach einem Kurzbesuch beim VDSt Gießen, um Bbr. Walther abzuholen, ging es weiter in Richtung Ostseestrand. Früh morgens am Freitag war man endlich nach langer Fahrt angekommen und wurde von Bbr. Köhler, Senior des VDSt Kiel, empfangen. Nach einem sehr freundlichen und angenehmen Frühstück ging sich zuerst einmal jeder von der Fahrt erholen. Im späteren Verlauf des Tages ging es dann runter ans Ufer – denn dort fand die Kieler Woche statt und diese wollte man natürlich ordentlich genießen. Begleitet von einigen weiteren VDSt’ern aus Kiel ging es dort durch die Menschenmassen zum Ufer, wo die Stimmung zwischen all den verschiedenen Fisch-, Wurst- und Bierbuden sehr ausgelassen war. Obwohl das Wetter nicht optimal war, waren diverse Segelboote – teilweise auch sehr schöne Boote – auf dem Meer zu sehen. Nebenbei konnte man auch viel über das Segeln, die Schifffahrt und andere interessante Fakten erfahren. Abends ging es wieder zurück auf das Haus des Kieler VDSt. Hier war endlich auch die zweite Gruppe, bestehend aus drei weiteren Bundesbrüdern, angekommen.

Der Samstag begann mit einer informativen und unterhaltsamen Führung durch das Zentrum von Kiel. Unter anderem wurde auch das Stadtmuseum besichtigt, wo man einen Einblick in die Geschichte der Stadt erhielt. Anschließend ging es zum Hafen um eine Fähre nach Laboe zu nehmen. Während der relativ langen Fahrt – immerhin 45 Minuten – konnten wir die Förde mit ihrer Natur genießen und dabei wurde das Wetter auch endlich besser, denn die Sonne zeigte sich! Ferner konnten wir einer Regatta zuschauen, die zu dieser Zeit einige hundert Meter von uns entfernt stattfand. Angekommen im Hafen ging es zu Fuß los in Richtung Nord-Ost – am Strand entlang. Hier ging es u.a. durch ein nettes kleines Dorf zu einem U-Boot, was unser Tagesausflugsziel darstellte. Das U-Boot selbst ist ein Marineehrenmal und stellt ein starkes Symbol der regionalen Seekultur dar. Zurück ging es dann wieder mit der Fähre nach Kiel und es begann das Abendprogramm (eine Kneipe natürlich). Am darauffolgenden Sonntag ging es dann leider auch schon wieder nach Hause.

Im Namen der Karlsruher Aktivitas bedanken wir uns beim VDSt Kiel für die herzliche Gastfreundschaft und für das fantastische Wochenende, das in seiner Durchführung sehr viel Spaß gemacht hat.

Kiel7
Kiel6
Kiel1
Kiel5
Kiel3
Kiel4
Kiel2
Zu Besuch beim VDSt Kiel