58. Stiftungsfest des VDSt Karlsruhe: Ein Stiftungsfest für die Kinder — Auch für das in dir

Dem diesjährigen Stiftungsfest ist eines wiedermal sehr gut gelungen: altbekannte Gesichter wieder adH zu locken. So hat ein großer Teil der jüngeren Aktivitas einen ersten Blick auf unseren Wiedergründungsburschen Bernhard Killesreiter erhaschen können.

Zum Auftakt des Wochenendes haben wir uns auf eine Maiwanderung begeben. Auch wenn wir kein Glück mit dem Wetter hatten, so war es wohl weder für die Sandalenträger, noch für diejenigen, die den Staub des Himalayahs von ihrer Wanderausrüstung geholt haben, ein großes Problem wieder heil auf dem Haus anzukommen.

Die Einkehr — wenn auch für die unter uns, welche regelmäßige Fütterungszeiten gewohnt sind, unzumutbar spät — hat dann doch keine Wünsche offen gelassen. Bei den ausladenden Haxen, die uns geboten wurden, war das Bewältigen einer Portion, auch nach dem Tätigen von deutlich mehr als tausend Schritten, nicht gerade ein leichte Aufgabe.

Daher gut gesättigt konnten die Wanderer die Verzögerung bei der abendlichen Verköstung wohl gut überstehen. Dies galt jedoch nicht für die vielen weiteren, die erst Abends zu unserer Runde hinzugestoßen sind, um den Tag gebührend ausklingen zulassen. Meine Entschuldigung dafür.

Am nächsten Tag begaben wir uns mit allen, die den vorherigen Abend überstanden hatten, zum Höhepunkt unseres Stiftungsfestes: zum Unimog Museum im Murgtal. Begrüßt wurden wir mit einem einführenden Vortrag und einer Runde durchs Museum.
Danach ging es zu einem Getriebeworkshop, bei dem die unterschiedlichen technischen Studiengänge einmal zeigen konnten, wieviel Ingenieurswesen in ihnen steckt.
Nach einem Mittagessen bot sich auf dem Testgelände hinter dem Museum die Möglichkeit, einmal als Beifahrer in einem Auto eine Treppe mit hundertprozentiger Steigung hochzufahren und eine auch sonst sehr holprige Fahrt zu genießen.

Zurück auf dem Haus haben wir anschließend unseren Stiftungsfest Kommers begangen, der wie in einer solchen Runde zu erwarten ein Erfolg war.

Der geplante Exbummel im Fasanengarten mit Besuch der großherzoglichen Grabkapelle fiel leider aufgrund des Regens ins Wasser.
Ich hielt es schon für einen Feldzug des Wetters gegen mich und alle, die das Wochenende mitorganisiert haben. Insbesondere, da die vorangegangenen Wochenenden strahlender Sonnenschein herrschte. War das bisschen Regen bei der Wanderung am Freitag noch nicht so tragisch gewesen, war er es bei geplantem Grillen im Park mit benachbarten Spielplatz doch deutlich mehr. Dennoch kamen einige zum Exbumell aufs Haus, und feuerten den Grill eben dort an, um das Stiftungsfest adH ausklingen zu lassen.

20150501-Stiftungsfest_004
20150501-Stiftungsfest_001
20150501-Stiftungsfest_005
20150501-Stiftungsfest_003
20150501-Stiftungsfest_002
58. Stiftungsfest des VDSt Karlsruhe: Ein Stiftungsfest für die Kinder — Auch für das in dir